Business StartUp Edition
Kurse schmieden
Wissen professionell verdichten, gestalten und hilfreich präsentieren.
Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung mit der du aus deinem Wissen und Recherche professionelle Kurse erstellst.
mythos onlinekurs an einem wochenende erstellen

Mythos: Onlinekurs erstellen an einem Wochende

Inhalt

In der Welt der Online-Bildung kursiert ein verführerisches Gerücht: Man könne an nur einem Wochenende einen hochwertigen Onlinekurs erstellen. Diese Behauptung klingt verlockend, ist aber irreführend. Das Adjektiv „Hochwertig“ ist viel zu unspezifisch, so das es als vergleichendes Qualitätsmerkmal ausscheidet.

Übrigens: Qualität wird durch Messungen erzielt. Wenn nichts gemessen wird, ist keine Qualität vorhanden. Hier sind einige Gründe, warum Qualität in der Online-Bildung nicht über Nacht entsteht:

Tiefe und Qualität der Inhalte von Onlinekursen

Ein umfassender Kurs, der echten Mehrwert bietet, erfordert sorgfältige Recherche und sorgfältige Planung. Eine gründliche Ausarbeitung von Lernzielen und Inhalten, die sowohl informativ als auch ansprechend sind, kann nicht in ein paar Tagen geleistet werden.

Im einem Artikel im Internet wird die Idee vorgestellt, an nur einem Wochenende einen Onlinekurs erstellen zu können.

Ein kritischer Punkt dabei ist die Tiefe und Qualität der Inhalte, die in diesem kurzen Zeitrahmen oft zu kurz kommen.

Warum das schnelle Onlinekurs erstellen problematisch ist:

  • Oberflächlichkeit: Bei einem so schnellen Prozess besteht die Gefahr, dass Inhalte nur oberflächlich behandelt werden. Tiefe und Detailreichtum, die für das echte Verständnis eines Themas erforderlich sind, benötigen mehr Zeit zur Entwicklung.
  • Fehlende Recherche: Umfassende und genaue Recherche ist unerlässlich, um hochwertige Kursinhalte zu erstellen. Diese kann nicht in wenigen Tagen geleistet werden.

Wie man es besser macht:

  1. Zeit für Recherche einplanen: Beginne mit einer gründlichen Recherche und sorge dafür, dass alle die Aspekte deines Themas verstehen. Dies könnte Wochen oder sogar Monate dauern, abhängig von der Komplexität des Themas.
  2. Detaillierte Inhaltsentwicklung: Entwickle deine Kursinhalte detailliert. Dies beinhaltet die Erstellung von Lektionen, die tief in das Thema eintauchen und verschiedene Perspektiven und Beispiele bieten.
  3. Feedback und Überarbeitung: Plane Zeit für Feedbackschleifen ein. Dies ermöglicht es dir, deine Inhalte basierend auf dem Feedback von Testnutzern zu überarbeiten und zu verbessern.

Die Erstellung qualitativ hochwertiger Onlinekurs-Inhalte erfordert Zeit, Sorgfalt und Hingabe. Ein Wochenende ist selten ausreichend, um Inhalte zu entwickeln, die sowohl Tiefe als auch Qualität bieten. Es lohnt sich, mehr Zeit in die Erstellung eines Kurses zu investieren, um sicherzustellen, dass er den Lernenden echten Mehrwert bietet.

Wenn du Onlinekurse erstellen willst, musst du meine Target-Formel kennen.

Marktforschung

Hohe Produktionsstandards in Onlinekursen sind wichtig

Die Erstellung von qualitativ hochwertigem Lehrmaterial, einschließlich Videos, Audios und interaktiven Elementen, braucht Zeit.

Professionelle Produktion und Bearbeitung sind Schlüsselelemente, die man nicht überstürzen sollte.

Heutzutage liegt die Idee nahe, Künstliche Intelligenz (KI) einzusetzen. Lies vorher meinen Artikel über die Nutzung einer KI beim Onlinekurse erstellen.

Im Einklang mit dem schnelllebigen Konzept eines Wochenend-Onlinekurses, wie in einigen Internetartikeln vorgeschlagen, werden oft die Produktionsstandards übersehen. Hier ist, warum dies ein kritischer Aspekt ist:

  • Professionalität und Glaubwürdigkeit: Hochwertige Video- und Audioproduktion, ansprechende Grafiken und ein professionelles Kurslayout erhöhen die Glaubwürdigkeit des Kurses und des Kursleiters.
  • Lernerfahrung: Gute Produktionsstandards verbessern das Lernerlebnis, indem sie die Inhalte ansprechend und leicht verständlich machen.

Wie man es besser macht:

  1. Zeit für die Produktion: Plane ausreichend Zeit für die Produktion ein. Dies umfasst die Aufnahme, Bearbeitung und das Feintuning von Videos und Audios.
  2. Qualitatives Equipment und Software: Investiere in gutes Aufnahme-Equipment und professionelle Bearbeitungssoftware. Dies führt zu einer höheren Audio- und Videoqualität.
  3. Professionelle Hilfe in Betracht ziehen: Überlege, ob du Profis für bestimmte Aspekte der Produktion, wie Videobearbeitung oder Grafikdesign, engagierst.

Die Produktionsstandards spielen eine entscheidende Rolle bei der Qualität und Wirksamkeit von Onlinekursen. Ein Wochenende reicht selten aus, um einen Kurs zu produzieren, der diesen Standards entspricht. Es lohnt sich, in diesen Aspekt zu investieren, um einen Kurs zu schaffen, der sowohl lehrreich als auch professionell ist.Feedback

Feedback und Iteration in Deinem Onlinekurs ernst nehmen

Ein wesentlicher Teil des Kursentwicklungsprozesses ist das Testen und Sammeln von Feedback. Einen Kurs ohne gründliche Überprüfung und Anpassung zu veröffentlichen, kann zu einem Produkt führen, das nicht den Bedürfnissen der Lernenden entspricht.

Wenn Du einen Onlinekurs erstellen möchtest, darfst du den Prozess des Feedbacks und der Iteration nicht unterschätzen. Hier ist der Grund:

  • Relevanz und Wirksamkeit: Durch das Sammeln und Einbeziehen von Feedback stellst du sicher, dass dein Kurs relevant und effektiv für Deine Zielgruppe ist. Es ermöglicht dir, Lücken zu identifizieren und zu schließen.
  • Kontinuierliche Verbesserung: Iteration, also die wiederholte Überarbeitung und Verbesserung, ist ein Zeichen für Qualität und Sorgfalt. Es zeigt, dass du bestrebt bist, den besten Kurs zu bieten.

Was Du tun kannst:

  1. Feedbackschleifen planen: Baue geplante Feedbackschleifen in Deinen Entwicklungsprozess ein. Dies könnte Pilotversionen des Kurses oder Teile davon umfassen, die einer Testgruppe vorgestellt werden.
  2. Offen für Änderungen sein: Sei bereit, auf Basis des Feedbacks Änderungen vorzunehmen. Dies kann bedeuten, Inhalte zu überarbeiten, zusätzliche Ressourcen hinzuzufügen oder die Struktur des Kurses anzupassen.

Feedback und Iteration sind unerlässlich für die Entwicklung eines erfolgreichen Onlinekurses. Sie helfen dir, einen Kurs zu erstellen, der nicht nur informativ, sondern auch engagierend und effektiv ist. Nimm dir die Zeit, diesen Schritten die Aufmerksamkeit zu schenken, die sie verdienen.

Produktionsstandards

Marktforschung und Zielgruppenanalyse beim Onlinekurs

Verstehen, wer deine Zielgruppe ist und was sie braucht, ist ein Prozess, der Zeit und Geduld erfordert. Eine oberflächliche oder überstürzte Analyse kann dazu führen, dass der Kurs am Markt vorbeigeht.

Ein Schlüsselelement beim erfolgreichen Onlinekurs erstellen,  ist die gründliche Marktforschung und Zielgruppenanalyse. Warum ist das so wichtig?

  • Verstehen der Bedürfnisse deiner Zielgruppe: Durch die Marktforschung erfährst du, was deine potenziellen Kursteilnehmer wirklich brauchen und wünschen. Dies ermöglicht dir, Inhalte zu erstellen, die direkt auf diese Bedürfnisse zugeschnitten sind.
  • Positionierung Ihres Kurses: Die Zielgruppenanalyse hilft dir, deinen Kurs so zu gestalten, dass er sich von anderen abhebt und genau die richtige Nische anspricht.

Wie Du vorgehen kannst:

  1. Marktforschung durchführen: Nutze Umfragen, Interviews und Marktdaten, um ein klares Bild der Bedürfnisse und Präferenzen deiner Zielgruppe zu erhalten.
  2. Zielgruppenprofile erstellen: Definiere spezifische Zielgruppenprofile, um deine Inhalte und dein Marketing gezielt auszurichten.

Ein gutes Tool um Trends zu erkennen liefert Google mit Google Trends, gratis

Die Investition in Marktforschung und Zielgruppenanalyse ist unerlässlich, wenn du einen Onlinekurs erstellen willst, der sowohl anspricht als auch effektiv ist. Dieser Schritt sollte nicht überstürzt werden, da er die Grundlage für deinen Kurs und dessen Erfolg bildet.

Launch

Marketing und Verkauf

Auch der erfolgreichste Kurs braucht eine durchdachte Marketingstrategie, um sein Publikum zu erreichen. Dies geht weit über die Kursentwicklung hinaus und erfordert zusätzliche Zeit und Ressourcen.

Ich will mich hier gar nicht lange mit vielen Worten aufhalten, nur eines sei gesagt: „Verkaufe zuerst deinen Kurs, baue zuerst dein Marketing um dann mit dem Onlinekurs erstellen zu starten.“

Fazit

Während die Idee, an einem Wochenende einen Onlinekurs erstellen, verlockend ist, ist die Realität, dass Qualität, Tiefe und Engagement in der Online-Bildung Zeit erfordern. Lassen wir uns nicht von Mythen täuschen, die schnelle Lösungen versprechen, aber letztendlich zu Lasten der Lernenden und der Bildungsstandards gehen.

Es nützt niemandem wenn du Zeit mit dem Onlinekurs erstellen verplemperst, wenn der sich nicht verkaufen lässt oder die Stornorate in die Höhe schnellt. Damit zerstörst du du nicht nur deine Autorität und Expertise und wirst zu einer „Persona non Gratis“ <– Kleiner Scherz, es muss „Grata“ heissen.

Frank Schatz ist seit über 30 Jahren selbständig, CEO der SuccessMedia und zertifizierter Experte im Online Business. Er muss nie mehr kostbare Lebenszeit gegen Geld tauschen und erzielt trotzdem ein dauerhaftes Einkommen. In seinen Kursen zeigt Frank, wie er das alles geschafft hat.